Hier entsteht eine Seite mit einigen typisch bayrischen/oberpfälzer/österreichischen Dialekausdrücken, die mundartbedingt nicht so einfach zu übersetzen sind....

Wir würden uns freuen, wenn aktiv daran mitgearbeitet werden würde. Am besten schickt Ihr euere Beiträge einfach ans Postkast´l: moppedspezeln@msroyalbavarians.de

Zur generellen Ausdrucksweise des Bayrischen sei folgendes gesagt: Das hier oft verwendete "aa" ist nicht nur ein verlängertes (weil verdoppeltes) "a", sondern wird "breiter" gesprochen. Es stellt eine Art Zwitterwesen zwischen "a" und "ä" dar und dürfte im Obaatzd´n (angemachter Camembert) internationale Berühmtheit erlangt haben. Dieser Doppelvokal trennt auch unweigerlich den Original-Bayern (dem sog. bayr. Aborigine) vom Zuaagroaastn, bzw. Reig´schmeckt´n. Da zuletzt genannte immer wieder versuchen, den Tonfall einfach durch Verlängerung des Einzelbuchstaben zu kopieren, kommt es beim Einheimischen in den allermeisten Fällen zu heftigsten Gehörgangverschlingungen.
Man sollte sich auch nicht von der typisch bayrisch-direkten Ausdruckweise abschrecken lassen. Das Bayrische ist eine sehr direkte, bildliche Sprache, die insbesondere in den noch ländlich gebliebenen Regionen oft sehr deftig erhalten ist.

Im Bereich Übersetzung (Transjodelation)/Bedeutung wird bei schwierigen Worten zu Anfang ggf. "direkte Übersetzung" benutzt. Hierbei handelt es sich dann um den am nähest kommenden Begriff.
 

Längen-/Abstandsmaße:

 

Dialektausdruck

Hilfe für korrekte Aussprache

Übersetzung (Transjodelation)/Bedeutung

aa Dutt´n

  eine Brust (Titte/Mops/....) wird auch als Zeitmaß verwendet:.. wart aamoi an Dutt´n

aa Muck´npritschaal
(kleinste Einheit)

  ein weibl. Mückengeschlechtsteil
     
     
     
     
     

 

Volumeneinheiten:

 

Dialektausdruck

Hilfe für korrekte Aussprache

Übersetzung (Transjodelation)/Bedeutung

aa Mei voi  (kleinste Einheit)

  ein Mund voll

aan Struunz

  ?????? schwer zu übersetzen, aber mengenmäßig definitv mehr als aa Mei voi
     
     
     
     
     

 

Zeitmaße:

 

Dialektausdruck

Hilfe für korrekte Aussprache

Übersetzung (Transjodelation)/Bedeutung

aa Bregge

  schwer zu übersetzen... ein wenig 

aa Weng

  schwer zu übersetzen... definitiv mehr als aa bregge ! 
     
     
     
     
     

 

generelle Begrifflichkeiten:

 

Dialektausdruck

Hilfe für korrekte Aussprache

Übersetzung (Transjodelation)/Bedeutung

hoog´lbuaachaan

das "oo" mit kehliger Note (ähnlich "aa") bzw. offenerem Mund als bei "o" Hagelbuchen (haselnußen) / ein Ausdruck für besonders rustikale Ausstattung/Optik, der jedoch auch einen menschlichen Charakterzug bezeichnen kann. Kann positiv und negativ gewichtet sein, also genau aufpassen !!

schwoaafledaarn

die "oaa"-Kombinaton ist für ungeübte extrem schwer Schwanzledern / ein eher negativer Ausdruck für einen Menschen mit fäkal-geschlechtlicher Ausdrucksweise/Lebensart

aa Schwaartling*
aa Kanthäiz´l#

die "äi"-Kombination spricht sich wie das anglizistische >hey< direkte Übersetzung: Schwarte* / bezeichnet meist ein grobes Holzstück oder generell unbearbeitetes rohes Teil/Stück, kann aber auch einen kräftigen Menschen bezeichnen, besonders das Kantholz# ist typisch für einen "Bodybuilder"

daaglengt (österr.)

  zu Tode kommen / nicht mehr erwischt (neama daaglengt)/grod no daaglengt (gerade noch erwischt )

aa Schneiddeifaal

Schneid wie gewohnt, bei deifaal das "aa" beachten Kleiner (weil Endung -aal) Schneidteufel / Ein kleines Taschenmesser für die schnellen Arbeiten und kleine Brotzeit

 duddaat

   Tittig / mit heftiger Oberweite ausgerüstet  "... is dee duddaat...." oder "...schaug aamoi, de Duddaate"

 dirrlochaad

   dünnlochig / sehr magere Person

 Graaffe

   Geraffel / Schrott, Müll, Unrat, minderwertiges Material

g´wampaad

   wampig / stark übergewichtig

 Graatlaa

   ????? (keine direkte Übersetzung möglich) / zwielichtige Gestalt

 daachen

   ????? / klauen, einsacken, mitgehen lassen

 umaanandaa grein

   herum kratzen / vielseitig einsetzbarer Begriff, der mit arbeitsscheuen Personen in Verbindung gebracht wird, bezeichnet oft nicht produktive Arbeitsversuche

 hundsheitern

   hundshäutig / negative Bezeichnung für herben Geschmack/Geruch/Zustand

 Schäin / Fotz´n

   Schelle / Ohrfeige

 obaaber(l)t
vahunaagglt
daahaamed

   herunter geferkelt / herunter gekommen
??????? / verhunzt
verhammelt / verkratzt, abgenutzt

Plempe 

   ????? / abgestandenes Getränk

 Schäs´n

   Chaisse / altes Auto

 hatsch´n 

   ????? / schlurfende Gangart 

daabläggaa

  verblecken / verspotten

naaggl´n

  ????? / wackeln, rütteln, wird auch als Verb für bumsen gebraucht

schnaaxl´n

  ????? / vögeln

babbaad
bickaad
(österr.)

  ????? / klebrig

schäichhaaxaad

  ????? / krummbeinig

Baaz - baazig

  ????? - batzig / Schlamm - schlammig

Bixl od. Bix´n

  ????? / Büchse, Dose wird auch manchmal im Zusammenhang mit dem weibl. Geschlechtsteil genutzt: zur Bix´nmacherei (Straßenmalbrauch bei weibl. Nachwuchs)

Soiznegaa
Huisnblasi
Lalle

  Salzneger
Hülsenbläser  
gesammelte Ausdrücke für Idiot, Depp
Laller

Schnoin

  Schnalle / Ausdruck für den klassischen Verschluß oder eine Prostituierte

Duin

  Delle / Beule

(Wasch-) Glubbaal

  ????? / Finger oder (Wäsche-)Klammer

Lädschn

  ????? / Gesicht

Gloiffe

  ????? / Rüpel

Gläz´n

  ????? / getrocknete Birne

d´Waad´l vieree richt´n

  Die Waden nach vorn drehen / jemanden zurecht weisen

 Stiaang-/G´laandaa

  Stiegen-/Geländer

(g´scheaadaa) Raamee

  (geschorener) Rammel / Popel oder auch "Gußgrat" bei Betonschalungen, Bezeichnung für einen Rüpel

Brunzbusch´n

  Brunzbusch / Urinbusch..... weibl. Intimbehaarung

do is daa Hund g´freckt

  da ist der Hund verreckt / Gegend/Ort/Lokalität in/an der absolut nichts los ist.

a Soich

  eine Seiche / Bezeichnung für ein Urinal oder die gesamte Toilette(-nanlage)

Boochratz (greißligaa)

  Bachratte (grausiger) bzw. Bisamratte greuliche..... Eine hässliche Person

Aa Eitrige und aa Huis´n

  Eine Eitrige und eine Hülse / Eine Käsekreiner und eine Dose Bier

Z´weng Waang

  Zuwenig Wägen/Wagons / Dieser Zug ist für die Menge der Passagiere die mitfahren wollen in keinster Weise mit genügend Wagen bestückt.

Des is koaa Hisigaa

  Diese Person ist kein Ortsansässiger