Club der Eisenärsche

Diese Seite ist im ersten Moment sicher etwas verwirrend, denn was soll man mit einem derartigen Titel anfangen ? 
Die Sache bekommt etwas mehr "Fleisch auf´n Knochen", wenn man die Geschichte dahinter kennt.

Selbige ist an sich 2 - geteilt und hat ihren richtigen Ursprung bei den Amis und der sog. Iron Butt Association mit Hauptsitz in USA.
Wobei man sagen muß, daß dies kein Club oder ähnliches ist, sondern eine Vereinigung von Moppedfahreren, die sich
dem sicheren Langstreckenfahren verschrieben hat.          
Dort kann man sich dann verschiedene Langstrecken-Patch "verdienen" und ist dann eben ein Iron Butt...oder
auf deutsch >> Eisenarsch. 
Es gibt auch einen deutschen Ableger

Und nun zum Hintergrund dieser Seite.........
Durch ein technisches Problem war unser Aadaabei (9/2014) Stefan gezwungen, am 13.9.2014 die Strecke von
Sainte-Maxime (Südfrankreich) bis Hallbergmoos am Stück zurück zu legen. Das sind 1097 km, die er in 15 Stunden und 4 Minuten abspulte.
Daß er das zumeist auf der Autobahn machte, war lediglich dem fortgeschrittenen Reifenabrieb des Vorderschlappen geschuldet.

Da ich ihn um 00:20 mit dem Spruch: "Hey du Eisenarsch, bist auch schon da" begrüßte, kam mir der Gedanke, ihn mit so einem Patch zu ehren.
Es ist LEIDER nicht mehr häufig in der Jugend zu finden, daß sich jemand so auf das Moppedfahren ausrichtet, wie er.
Daher war es mir ein besonders Anliegen, diese Leistung noch gesondert hier zu dokumentieren.

Durch diese Leistung und dem entsprechenden Patch angespornt, reifte in mir der Gedanke, eine entsprechende Iron Butt Vorgabe, auf
unsere MS ROYAL BAVARIANS zurecht gestrickt, ins Leben zu rufen.
Durch Stefans 1097 km und die 15h habe ich dann folgende Vorgaben zum Erreichen des Eisenarsch-Status entwickelt:

Mindeststrecke: 1000 km
Maximale Zeit dafür: 18 Stunden
Mögliche Route: egal, nur KEINE Autobahn
Durchschnittsgeschwindigkeit: maximal 80 km/h (wir wollen keine Rennen fördern)*
Etappendurchschnittsgeschwindigkeit: Anhand der Routenliste und den Tankpausen/Bilddokus werden auch die Etappen-Durchschnitte kontrolliert.

Weitere Regeln:
Die Route muß durch Google-Maps (Schnappschuß > jpg) vorher bekannt sein (Route ist bei mir vorher einzureichen > alex@msroyalbavarians.de)
und die Strecke durch Tankbelege und Bilder von Ortschildern + Tacho-Stände nachvollzogen werden können
Eine Routenliste ist zu führen (kann man während der Tankpausen machen) >> Liste zum runter laden

Tankbelege und ausgefüllte Routenliste sind an mich per Post zu schicken, Adresse gibts via Mail.

Durch die Etappenbelege (Routenliste) wird ebenfalls die korrekte Durchschnittgeschwindigkeit kontrolliert

Es darf keine Strecke 2x befahren werden > 10x 100km hin und herfahren zählt nicht.

Der Ausgangspunkt muß nicht der Endpunkt sein.

Ich bin gerade noch am tüfteln, ob es nicht noch weitere Kategorien geben wird/geben soll.
Ggf. wird das dann sowas werden:
 
1. Eisenarsch min. 1000km - max 1100km in 18h 
(Einsteiger > muß vor den Folgenden absolviert werden...Quasi zum eingewöhnen)
2. Eisenarsch maximale Kilometer in 20h*  
(Beleg > Zahlenanhänger an den 1. Eisenarschpatch: XXXX/20)

3. Eisenarsch maximale Kilometer in 24h*
(Beleg > Zahlenanhänger an den 1. Eisenarschpatch: XXXX/24)


Derzeitige Liste der Eisenärsche inkl. der Route
Stefan gilt als erster Eisenarsch und ist hiermit von der Vorgabe KEINE Autobahn ausgenommen

Name Datum/Zeit gefahrene KM Bild der Route > Google Maps Besonderheiten (Zeugen/Sehenswürdigkeiten/etc)
Stefan Franke
Stand zum Fahrtantritt:
Aadaabei
13.09.2014
09:16
bis
14.09.2014
00:20
1097 Strecke wurde aufgrund Reifenproblemen überwiegend auf Schnellstraßen und Autobahnen gefahren
Alexander Franke
Stand zum Fahrtantritt:
Vollmitglied
09.09.2015 06:00
bis
09.09.2015  22:51
1030,9

Ø-km/h:
71,9 - 75,9
  Erster Eisenarsch nach den oben genannten Regeln.
MC Donalds in Regen macht seinem Namen Ehre: Es hat geregnet
In Bamberg sinnlos 30 Min. im Kreis gefahren.